Geschichte

Das stete Interesse an musikalischer Ausbildung zeigt die Wichtigkeit und Notwendigkeit dieser  Musikschule.
Bei Konzerten, Aufführungen und Wettbewerben  sind die tollen Leistungen der jungen Künstler immer wieder zu bewundern.

Am 12.Juni 1992 verfasste der Gemeinderat in Martinsberg den Beschluss einer Musikschulgründung.

Vorgespräche mit der Gemeinde Gutenbrunn veranlassten, einen Musikschulverband beider Gemeinden zu beschließen.

Obmann: Bgm. Johann Mistelbauer

MS-Leiterin: Martha Hobel

68 Schüler waren im Gründungsjahr eingeschrieben und wurden von 14 Lehrern (fast alle auf Werkvertragsbasis) unterrichtet.

Es konnte bereits ein breites Spektrum an Instrumenten angeboten werden und  zu Weihnachten fand das erste offizielle Konzert statt.

Die MS-Leiterin bedankte sich bei allen verantwortlichen Personen für ihren Einsatz, der es möglich machte, diese für unsere Kinder und Jugendlichen so wichtige Institution zu schaffen.

Die Gemeinde Traunstein hatte eine eigene Musikschule. Als deren Leiter Erich Hackl in Pension ging, trat die Gemeinde Traunstein im Jahre 1999 unserem Verband bei.

Es folgten die Gemeinde Schönbach (2000) und die Gemeinde Grafenschlag (2002).

Seitdem besteht der Musikschulverband aus fünf Gemeinden und kann 2012 auf ein 20jähriges Bestehen zurück blicken.

Derzeit haben wir einen Schülerstand von ca. 230 Kindern und Jugendlichen, welche von 19 MS-Lehrern  unterrichtet werden.

Das stete Interesse an musikalischer Ausbildung zeigt die Wichtigkeit und Notwendigkeit dieser  Musikschule.

Bei Konzerten, Aufführungen und Wettbewerben  sind die tollen Leistungen der jungen Künstler immer wieder zu bewundern.

Der Obmann Bgm.Friedrich Fürst und die MS-Leiterin Martha Lodi-Hobel sind stets um gute Zusammenarbeit von Gemeinden, Lehrern, Eltern und Schülern bemüht.

Es erfüllt mit Stolz, wie sich diese Musikschule in all den Jahren nicht nur an Schülerzahlen, sondern auch an Qualität gesteigert hat.